Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Forschen

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Forschungsprojekte und Publikationen:

(Eine Liste der Publikationen erhalten Sie durch Klick auf die/den jeweilige(n) AutorIn! - Visitenkarte: Forschungsportal)

Die Forschungsgebiete am Institut für Anglistik umfassen grundsätzlich die englische Sprache, Kultur und Literatur einschließlich der New Literatures in English sowie die anglistische Fachdidaktik.

Schwerpunkte dabei sind in der Sprachwissenschaft Semantik, Syntax, Sprachwandel, kontrastive Linguistik, Varietäten des Englischen, Discourse Analysis, Spracherwerbsforschung, kognitive Neurowissenschaften und Phonetik.

In der Literatur-/Kulturwissenschaft sind dies Chaucer/mittelalterliche Literatur, elisabethanisch-jakobäisches (Marlowe) und zeitgenössisches Drama, Dramentheorie und Edition(swissenschaft), Kanadistik, Biographie, Narratologie, Wirkungsästhetik (besonders ästhetische Illusion), Intermedialität (Audioliteratur, Beziehungen von Literatur zur Musik und bildender Kunst, Popsonganalyse), Metareferenz, Nominalismus und Literatur.

Im Bereich der Sprachausbildung sollen Studierende ausgezeichnete Sprachkenntnisse erwerben, die sie zur umfassenden mündlichen und schriftlichen Textproduktion sowie zum zielgruppengerechten Sprachgebrauch befähigen sollen. Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Sprachlehr- und Lernforschung, Fachdidaktik, Pragmatik, Textlinguistik, Diskursanalyse und der Soziolinguistik.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Kontakt

Institut für Anglistik
Heinrichstraße 36/28010 Graz

Univ.-Prof. Ineke Mennen PhD
+43 (0)316 380 - 2475
+43 (0)316 380 - 9765

anglistik.uni-graz.at

Institutssekretariat Elisabeth Jenewein/Jutta Klobasek-Ladler
MO-FR von 9-12 Uhr

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.